Anmeldung und Buchung


So, 17. März 2019, 11 Uhr

Besichtigung des neuen RheinMain CongressCenter in Wiesbaden

DAM PREIS 2019 – Die 25 besten Bauten in\aus Deutschland

AUSSTELLUNG: 26. Januar – 22. April 2019

 

Für den DAM Preis für Architektur in Deutschland nominiert das Museum jedes Jahr 100 bemerkenswerte Gebäude oder Ensembles. Auch wenn der Preis in diesem Jahr nach Dresden ging - auf der Longlist der 100 besten Gebäude, die zwischen Herbst 2016 und Frühjahr 2018 fertiggestellt wurden, sind auch 9 Projekte hier in der Metropolregion Frankfurt Rhein-Main zu finden.

 

Wir freuen uns am Sonntag, den 17. März als besonderes Highlight eine Führung durch das neue RheinMain CongressCenter in Wiesbaden unter persönlicher Leitung des Architekten Ferdinand Heide anbieten zu können.

 

Da der Architekt Ferdinand Heide in den vergangenen Jahren schon vielfach bewiesen hat, dass er parallel auf ganz unterschiedlichen Maßstabsebenen entwerfen und bauen kann – vom städtebaulichen Entwurf für den neuen Unicampus Westend und aktuell dem Wettbewerbsgewinn für den neuen Campus der Bundesbank, über Hochbauaufgaben wie Hörsaal- und Institutsgebäude, Wohnhäuser und Büros, bis zu Ingenieurbauwerken wie der Mainbrücke Ost in Sichtweite zur EZB – verspricht die öffentliche Führung durch das neue RheinMain CongressCenter eine intensive und facettenreiche Auseinandersetzung mit dem Haus selbst und den Innenräumen wie auch der Einbindung in den städtischen Kontext.

 

weitere Informationen

 

zum Büro Ferdinand Heide Architekt BDA:

www.ferdinand-heide.de

www.baunetz-architekten.de

 

zum RMCC RheinMain CongressCenter und zur Anreise:

www.rmcc.de

www.rmcc.de/service/anreise

 

Start der Tour: um 11 Uhr am Haupteingang des Gebäudes Friedrich-Ebert-Allee 1, 65185 Wiesbaden

Dauer: 1-2 Std

Kosten: € 15,-\Teilnehmer

RheinMain CongressCenter, Wiesbaden I Ferdinand Heide Architekten, Frankfurt I © Foto: Thomas Ott
RheinMain CongressCenter, Wiesbaden I Ferdinand Heide Architekten, Frankfurt I © Foto: Thomas Ott


So, 28. April 2019, 11 Uhr

Tour durch die neue Altstadt

DIE IMMER NEUE ALTSTADT – Bauen zwischen Dom und Römer seit 1900

AUSSTELLUNG: 22. September 2018 – 12. Mai 2019

 

Kein anderes Areal in Frankfurt weist eine ähnlich reiche Geschichte an Architektur und deren Instrumentalisierung für Identität und Tradition auf, wie der Altstadtkern zwischen Dom und Römer. Mit dem Abrissurteil für das Technische Rathaus setzte 2005 eine Kontroverse um die Neubebauung ein. Wie aus dieser die neue Altstadt hervorging, ist eine zentrale Frage der Ausstellung im DAM und auch unserer Tour durch die Neue Altstadt. Der Gang durch die Geschichte zeigt dabei die Bandbreite der häufig wiederkehrenden Debatte über (Altstadt)Rekonstruktion.

 

Start der Tour um 11 Uhr am Gerechtigkeitsbrunnen auf dem Römerberg

Dauer: ca. 2 Std

Kosten: € 15,-\Teilnehmer

Blick auf die Neue Altstadt vom Turm des Doms I Foto: Andrea Schwappach
Blick auf die Neue Altstadt vom Turm des Doms I Foto: Andrea Schwappach


So, 26. Mai 2019, 11 Uhr

Radtour zu den Siedlungen des Neuen Frankfurt

NEUER MENSCH, NEUE WOHNUNG – Die Architektur des Neuen Frankfurt 1925 – 1933

AUSSTELLUNG: 23. März – 18. August 2019

anlässlich des Bauhaus-Jubiläums 2019

 

In den 1920er Jahren konstituiert sich in Frankfurt am Main ein beispielloses Programm baulicher und kultureller Erneuerung, das unter dem Namen „Neues Frankfurt“ in die Kulturgeschichte einging. Unter Oberbürgermeister Ludwig Landmann und seinem Stadtbaurat Ernst May nahm hier die Moderne als Lebensform Gestalt an. Im Kern des Projekts stand ein beispielhaftes Wohnungs- und Städtebauprogramm von internationaler Ausstrahlung.

Im Rahmen einer Radtour erkunden wir einen Teil der Siedlungen und ausgewählte Bauten des Neuen Frankfurt.

 

Start der Tour um 11 Uhr am DAM

Dauer: ca. 5 Std

Kosten: € 25,-\Teilnehmer

Neuer Mensch Neue Wohnung © Institut für Stadtgeschichte I FFM_S7Wo12 I Dr. Wolff & Tritschler
Neuer Mensch Neue Wohnung © Institut für Stadtgeschichte I FFM_S7Wo12 I Dr. Wolff & Tritschler


So, 30. Juni 2019, 11 Uhr

Radtour zu ausgewählten Projekten inklusive Innenbesichtigungen

TAG DER ARCHITEKTUR 2019


Sa/ So, 29./ 30. Juni .2019

 

Wie jedes Jahr findet am letzten Juni-Wochenende bundesweit der Tag der Architektur statt. Am 29. und 30. Juni 2019 öffnen sich die Türen zu neuen oder erneuerten Gebäuden, Quartieren und Grünanlagen und laden zum Austausch über Architektur und Stadtplanung ein.
Einer der wichtigsten Aspekte des Tags der Architektur ist die Gelegenheit Gebäude zu besichtigen, die normalerweise nicht öffentlich zugänglich sind. Ein weiterer die Chance mit den »Machern« – den Stadt- und Landschaftsplanern, Hochbau- und Innenarchitekten sowie Bauherren – in Kontakt zu kommen.

Freuen Sie sich mit uns auf eine ausgedehnte Radtour und den Austausch mit den Architekten vor Ort. Als Gruppe erhalten wir exklusiven Zugang zu einer Auswahl an Gebäuden und tragen gemeinschaftlich zu einem weiteren Ziel bei: Fahrrad fahrend die Stadt zurück zu erobern – sichtbar, effizient und klimaneutral! Weitere Informationen zur Route und Programm folgen sobald die Projekte für 2019 von der unabhängigen Jury ausgewählt wurden.

Start der Tour um 11 Uhr am DAM

Dauer: ca. 5 Std

Kosten: € 25,-\Teilnehmer

Radtour im Rahmen des TdA 2018 von Frankfurt nach Offenbach I Senefelder Quartier I Foto: Andrea Schwappach
Radtour im Rahmen des TdA 2018 von Frankfurt nach Offenbach I Senefelder Quartier I Foto: Andrea Schwappach


So, 25. August 2019, 11 Uhr

Die Frankfurter Skyline - Markenzeichen der Main-Metropole

Alle zwei Jahre wird der Internationale Hochhaus Preis gemeinsam von der Stadt Frankfurt am Main, DAM und DekaBank an ein herausragendes Gebäude vergeben, das sich durch besondere Ästhetik, zukunftsweisende Gestaltung, aber auch innovative Technik und Wirtschaftlichkeit auszeichnet. Einige der in der Ausstellung präsentierten Konzepte finden sich auch in Frankfurt wieder, wie bspw. neue Hochhausensembles und Hybrid-Hochhäuser. 

Während eines rund 2-stündigen Stadtspaziergangs erkunden wir die Besonderheiten der Frankfurter Hochhausentwicklung - von den ersten Bauten der 1920/30er Jahre über das Hochhauscluster rund um die Wallanlagen bis zu den derzeit im Bau befindlichen Skyscrapern Marienturm, Omniturm und FOUR.

 

Start der Tour um 11 Uhr am DAM

Dauer: ca. 2 Std

Kosten: € 15,-\Teilnehmer

Frankfurter Skyline - Hochhauscluster rund um die westlichen Wallanlagen I Foto: Andrea Schwappach
Frankfurter Skyline - Hochhauscluster rund um die westlichen Wallanlagen I Foto: Andrea Schwappach