Anmeldung und Buchung


So, 01. September 2019, 11 Uhr

Spaziergang rund um und in die Frankfurter Paulskirche

EUROPÄISCHER ARCHITEKTURFOTOGRAFIE-PREIS ARCHITEKTURBILD 2019

Ausstellung im DAM, 4. Mai – 1. September 2019

 

PAULSKIRCHE – EIN DENKMAL UNTER DRUCK

Ausstellung im DAM, 7. September 2019 – 5. Januar 2020


Unter dem diesjährigen Motto des Europäischen Architekturfotografiepreises »Joyful Architecture« begleitet uns der Fotograf Moritz Bernoully auf einem dialogisch-visuellen Spaziergang rund um und in die Frankfurter Paulskirche.

 

Start der Tour um 11 Uhr am DAM

Dauer: ca. 2,5 Std

Foto: DEPARTMENT STUDIOS Filmproduktion – Thomas Pohl_2016
Foto: DEPARTMENT STUDIOS Filmproduktion – Thomas Pohl_2016


Fr, 18. Oktober 2019, 11 Uhr

Besuch der Buchmesse

HUNTING HIGH AND LOW – NORWEGENS WEITE UND DICHTE

14. September – 19. Januar 2019


Das Frankfurter Messegelände zwischen westlicher Stadtgrenze und Bankenviertel gleicht einer »Stadt in der Stadt«. Im Rahmen der Buchmesse 2019 nutzen wir die Chance Teile des knapp 60 Hektar große Messegeländes zu erkunden wie auch den Pavillon des Gastlandes Norwegen sowie einige ausgewählte Architekturbuch-Verlage zu besuchen.

 

Start der Tour um 11 Uhr am »Hammering Man«, Ludwig-Erhard-Anlage 1

Dauer: ca. 2,5 Std

Kosten: € 25,-\Teilnehmer inkl. Messeeintritt



So, 17. November 2019, 11 Uhr

PAULSKIRCHE – EIN DENKMAL UNTER DRUCK

PAULSKIRCHE – EIN DENKMAL UNTER DRUCK

Ausstellung im DAM, 7. September 2019 – 5. Januar 2020


Die bewegte Geschichte und stetige Transformation der Paulskirche
ist Thema unseres November-Spaziergangs, bei dem wir uns der Vergangenheit, Gegenwart und möglichen Zukunft des elliptischen Zentralbaus aus Rotsandstein widmen.

 

 

Start der Tour um 11 Uhr am DAM

Dauer: ca. 2,5 Std

Kosten: € 25,-\Teilnehmer inkl. Museumseintritt

@ Moritz Bernoully
@ Moritz Bernoully


So, 15. Dezember 2019, 11 Uhr

Spielplätze im Europaviertel

THE PLAYGROUND PROJECT

Ausstellung im DAM, 9. November 2019 – 21. Juni 2020


Kein Neubauquartier ohne eine Vielzahl von Spielplätzen, denn alle Landesbauordnungen verpflichten Bauherren von Wohngebäuden mit mehr als drei Wohneinheiten zur Anlage eines Spielplatzes. Doch welcher Qualität bedarf es um »zu Spielen«als Tätigkeit ohne bewussten Zweck zum Vergnügen, zur Entspannung, aus Freude an ihr selbst und oft in Gemeinschaft«? Im Dezember erkunden wir zusammen mit
Prof. Dr. Constanze Petrow, Professur für Freiraumentwicklung an der Hochschule Geisenheim die unterschiedlichen Spielplätze im Europaviertel.

 

Start der Tour um 11 Uhr am Aussichtsturm des Lokals »Laube Liebe Hoffnung« am Europagarten, Pariser Str. 11,

Dauer: ca. 2,5 Std

Kosten: € 25,-\Teilnehmer inkl. Museumseintritt